Aufrufe
vor 4 Jahren

Taxi Times D-A-CH Oktober/November 2016

  • Text
  • Uber
  • Taxis
  • Oktober
  • November
  • Taxifahrer
  • Taxibranche
  • Fahrer
  • Berliner
  • Taxameter
  • Berlin
  • Dach
  • Einzelseiten

KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN Koehnke_04-2016.qxp_Layout 1 06.04.16 10:09 Seite 1 Taxi Schwerpunkthändler der der Volkswagen AG AG zentral und stark • 3x Caddy IV Maxi Taxi „Köhnke Edition“ mit • 2 x Passat Var Taxi, DSG, KL, Kindersitze etc. mit 2.000 € Preisvorteil Flüssiggas zzgl. (LPG) Eintauschprämie und Automatik in Höhe (DSG) von 1.000 sofort € Ihr kompetenter Ansprechpartner: netto lieferbar. on Top, sofort lieferbar Thorsten Ihr kompetenter Wieschhaus Ansprechpartner: • Der 2000 neue € Touran netto als Eintauschprämie Taxi verschiedene Ausstattungen für Ihren sofort alten! Tel. Thorsten 04181 / 90 Wieschhaus 80 92 • lieferbar Caravelle mit 1.000 Taxi Comfl., € netto Eintauschprämie 9-Sitzer, langer Radstand, Fax Tel. 04181 04181/ / 90 90 808082 57 • Sharan DSG, kostenlose Taxi DSG, 7 Sitze, Neuwagenanschlußgarantie Kindersitze etc, sofort lieferbar, bis Fax 04181/ 90 8057 Eintauschprämie 500.000 km 2 Jahre, in Höhe sofort von 2.500 zu Sonderkonditionen € netto Thorsten.Wieschhaus@Koehnke.de Thorsten.Wieschhaus@Koehnke.de • Caddy lieferbar. Maxi IV, DSG und Schalter sofort lieferbar mit bis zu Lüneburger Str. Straße 9 9 2.000 3000 € € netto netto Eintauschprämie on Top Werbekostenzuschuß*! 21244 Buchholz Nordheide Nordheide •• Caravelle Diverse Taxi Volkswagen T6 verschiedene Taxen Ausstattungen sofort lieferbar. mit bis zu Nähe HH HH • 3.000 Lieferung € netto Eintauschprämie kostenlos BRD-weit bis vor Ihre Tür. www.Koehnke.de •*für Lieferung 1 Jahre kostenlos Türen-Werbung BRD weit vordere bis vor Türen Ihre mit Tür. Köhne-Aufschrift Fiskal- und Arbeitszeitlösung Ab 01.01.2017 Einzelaufzeichnungspflicht! ✓ Fahreranmeldung ✓ mobile Kasse Bar / Karte ✓ Schichtabschluss mit Tachostand ✓ Tagesumsatz, Monatsumsatz ✓ sichere Archivierung ✓ GDPdU Datei 4 Wo kostenlos testen optional www.e-pos.de Tel.: 040 - 890 05 916 www.mpc-software.de Disposition - Abrechnung - Buchhaltung www.mpc-software.de - T: 02525 93040 - vertrieb@mpc-software.de INSIKA ® fähig Daten werden in Ihrem Unternehmen gehalten Digitale Aufzeichnung der Umsätze und mehr... www.digitax.de T: 040 51311288 www.mpc-software.de T: 02525 930412 JETZT ABONNIEREN UNTER: WWW.TAXI-TIMES.TAXI/ HEFTBESTELLUNG UND KEINE WICHTIGEN THEMEN VERPASSEN UNSERE KLEINANZEIGENSEITE! FORMATANZEIGEN Preise: Nachlass für Mehrfachschaltungen: 43 mm x 40 mm 220 € 2-malig 5 % 90 mm x 30 mm 350 € 4-malig 10 % 90 mm x 40 mm 410 € 6-malig 15 % 43 mm x 80 mm 410 € 6-malig 15 % VERKAUFS-/CHIFFREANZEIGEN Gestaltungsbeispiele: Gebiet / Stadt: Xyxyxyxyxy … Text, Text, Text … (max. 5 Zeilen) Chiffre 1234567 43 mm x 20 mm 105 € Gebiet / Stadt: Xyxyxyxyxy Xyxyxyxy Xyxyxyxy … Text, Text, Text … (max. 6 Zeilen, da größere Schrift) Chiffre 7654321 90 mm x 30 mm 300 € zzgl. Chiffre: 15 €, zzgl. 25 € bei farblicher Gestaltung Gebiet / Stadt: Xyxyxyxyxy Xyxyxyxy … Text, Text, Text … (max. 7 Zeilen) Chiffre 1234567 43 mm x 30 mm 150 € BUCHEN SIE JETZT! LESEN SIE IN DER NÄCHSTEN AUSGABE DER TAXI TIMES DACH: RÜCKBLENDE: Was bei der Europäischen Taximesse zu sehen war ZWISCHENFAZIT: Bewährt sich ein neues Gesetz in Luxemburg? Die nächste Taxi Times DACH erscheint Mitte Dezember. www.taxi-zentrum.de AN- / VERKAUF Ford Tourneo Custom L1H1 Trend TAXI EZ 11/2015, 101 PS, Klima, inkl. Konformitätserklärung-Taxi, 24.900 € (Brutto); 20.924 € (Netto) 19,00% MwSt. Tel. 0 33 81/36 86 85 Ersatz-Taxi- Vermietung Bundesweit Hotline 08 000-36 86 86 www.taxi-zentrum.de JETZT NEU! INTERNET-ADRESSEN MIT DER ENDUNG .TAXI REGISTRIEREN UNTER WWW.REGISTRIEREN.TAXI Faxen oder mailen Sie uns Ihre Anzeige / Ihren Text an 089 / 14 83 87 89 oder an info@taxi-times.taxi 32 OKTOBER / NOVEMBER / 2016 TAXI

GASTKOMMENTAR ALLES NUR SIGGIS VISIONEN, ODER WAS? Was haben Mel Gibson und Sigmar Gabriel gemeinsam? Beide spielen interessante Rollen als Visionäre. Der eine fiktiv. Und der andere? FOTOS: Taxi Times, Wikimedia/César/CC BY 2.0, Wikimedia/A.Savin/CC BY-SA 3.0 Einige werden sich sicherlich noch an den Hollywood-Klassiker „Fletcher’s Visionen“ erinnern, in dem ein von Mel Gibson gespielter New Yorker Taxifahrer Verschwörungs- und Weltuntergangsvisionen hat. Dass neuerdings Visionen auch in der deutschen Politik auftreten, hat Wirtschaftsminister Gabriel nun unter Beweis gestellt: Abschaffung der Ortskundeprüfung, Abschaffung der Rückkehrpflicht für Mietwagen und auch noch gleich weg mit der Tarifpflicht, lautet das visionäre Programm, das unter dem Motto „Aktionsplan Digitalisierung“ läuft. Nicht erklärt wurde vonseiten des Ministeriums, warum gerade das Personenbeförderungsgesetz in seiner gültigen Fassung die Digitalisierung der Branche verhindert. Der Zusammenhang ist nicht ansatzweise erkennbar. Trotz Tarifpflicht verfügt jeder Taxifahrer über eine Vielzahl digitaler Helferlein, App-Anwendungen etc. Zum Jahreswechsel soll noch der Fiskaltaxameter dazukommen, selbstverständlich auch digital. Oder will man nun doch auf die Vorschläge der Monopolkommission reagieren, die genau diese Forderungen immer wieder stellt? Ach ja, und nicht zu vergessen befindet sich unser „visionärer Siggi“ ja in bester Gesellschaft: Die C-Netz-Gruppe, von denen etliche Mitglieder der CDU nahestehen, sehen die Zukunft des Taxis ja genau wie unser SPD- Wirtschaftsminister. Denjenigen, die das nun mit höchster Unterstützung des Bundeswirtschaftsministers fordern, geht es um den Marktzugang jener neuen Unternehmen, die sich selbst als Heilsbringer der Branche charakterisieren. Die Angestammten im Gewerbe haben einschließlich ihrer Branchenvertretung die Visionen bereits harsch kritisiert, und in diversen (selbstverständlich digitalen) Social- Media-Plattformen wurde Siggis Vorstoß mit derber und harscher Kritik begegnet. Teilweise auch unter der Gürtellinie und zeitweise leider sehr niveaulos. Der Bundeswirtschaftsminister hat für sein Amt und seine »Kunden am Rande der Digitalisierung bleiben auf der Strecke.« Person Respekt verdient. Allerdings ist dazu auch respektable Politik vonnöten, die aufs Ganze schaut und eben gerade keine Klientel bevorzugt. Verwirklichen sich aber die derzeitigen Pläne des Wirtschaftsministeriums, wird das Taxigewerbe abgeschafft und die Tür aufgestoßen, bei deren Öffnung viele auf der Strecke bleiben. Unternehmen, Mitarbeiter und nicht zuletzt die Kunden, die in den Randgebieten der Digitalisierung schlichtweg nicht mehr versorgt werden oder bei hoher Nachfrage ordentlich draufzahlen. Dazu kommt: Die wahren Details der segensreichen Digitalisierung werden beim Blick in die USA deutlich. Fahrer werden schlicht ausgebeutet, was wohl nicht so ganz der Vorstellung der Kabinetts- und Parteikollegin Nahles entspricht. Nach Einführung des Mindestlohns kommt da die Marktöffnung für Fahrdienste wie Uber einem Salto rückwärts gleich. Im Ernst, Herr Bundeswirtschaftsminister: Die von Ihnen propagierte Digitalisierung der Taxibranche muss nun nicht wirklich Ihr erstes Ziel oder gar zum Staatsziel erhoben werden. Und auf neue Herausforderungen zu reagieren, das ist die Branche durchaus gewohnt und hat bereits unter Beweis gestellt, dass sie dies kann. Die schaffen das! Und wie bei dem guten Fletcher im New Yorker Taxi gilt der Spruch des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt: „Wer Visionen hat, der muss zum Arzt gehen.“ Axel Ulmer ist ausgebildeter Volljurist mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht/PBefG und fungiert als Unternehmensberater für die Ulmer Consulting UG in Kaiserslautern. Für Taxi Times kommentiert er regelmäßig allzu fantasiereiche Auslegungen des PBefG. TAXI OKTOBER / NOVEMBER / 2016 33

TaxiTimes D-A-CH