Aufrufe
vor 1 Jahr

Taxi Times DACH - 1. Quartal 2020

s

ANTRIEB Das VW

ANTRIEB Das VW Taxi-Team (v. l. n. r.): Jörg Pachmann, Ute Schulenburg (beide VW Pkw), Joachim Flämig, Björn-Marc Börner (beide VW NFZ) DIE TAXIPLANUNGEN VON VW FÜR 2020 Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft Taxi Ortenau e. V. in Offenburg beim VW Autohaus Graf Hardenberg. Der Abend stand ganz im Zeichen der Taxi-Neuigkeiten des VW-Konzerns. Bereits zum sechsten Mal kamen am 13. Februar die Mitglieder der IG Taxi Ortenau e. V. sowie interessierte Taxiunternehmer und Freunde des mobilen Gewerbes beim VW Taxi-Abend in Offenburg zusammen. Im Mittelpunkt standen die Vorträge der Taxi-Ansprechpartner Ute Schulenburg aus dem Vertrieb Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie Joachim Flämig mit den jeweiligen Service-Ansprechpartnern Björn-Marc Börner (NFZ) und Jörg Pachmann (Pkw). Die ersten Worte des Abends waren allerdings Grit Müller- Vorpahl, Geschäftsführerin des Autohauses Graf Hardenberg, vorbehalten. Nach der Begrüßung zeigte sie direkt ihre Bereitschaft, auch im kommenden Jahr die IG Taxi Ortenau willkommen zu heißen. Ein Angebot, für das der Vorsitzende der Interessengemeinschaft, Markus Schmid, direkt im Anschluss seinen Dank aussprach. Bei den informativen Fachvorträgen konnte Joachim Flämig von Volkswagen Nutzfahrzeuge den anwesenden Unternehmern ein paar Tipps mit auf den Weg geben. So riet er beispielsweise denjenigen, die noch in diesem Jahr einen Caddy mit Taxipaket oder als Funkmietwagen in den Dienst stellen wollen, dazu, diesen möglichst noch im ersten Quartal zu bestellen. Aufgrund eines bevorstehenden Modellwechsels könnte es nämlich durchaus zu Einschränkungen in der Lieferfähigkeit kommen. EIN E-CADDY IST BESTELLBAR Bereits bestellbar ist aktuell auch der ABT e-Caddy, der nach WLTP rund 160 Kilometer weit elektrisch fahren kann. Seine 83 Kilowatt starke E-Maschine wird von einer 37,4-kWh-Batterie gespeist. Entwickelt wurde der Antrieb in Kooperation mit der Firma ABT, einem Volkswagen Premium-Partner. ABT ist bereits seit einigen Jahren in der Formel E aktiv ist und hat sich dort das entsprechende Know-how für die Entwicklung von E-Fahrzeugen angeeignet. Das Taxipaket für den e-Caddy ist bereits fertig entwickelt und wird demnächst verfügbar sein. Eine weitere elektrische Neuigkeit ist die emissionsfreie Version des VW T6.1, die mit dem gleichen Antriebsstrang wie der e-Caddy ausgestattet ist. Auf Wunsch soll der e-T6.1 zudem auch ein zweites Batteriepaket aufnehmen können. Noch befindet sich die Umrüstung in der Anlaufphase. Für die Taxiversion des VW T6.1 mit Verbrennungsmotoren musste Herr Flämig die Anwesenden leider bis auf Weiteres vertrösten, allerdings versprach er, dass Volkswagen daran arbeitet, dass noch in diesem Jahr der T6.1 mit einer werkseitigen Umrüstung angeboten werden kann. Parallel arbeitet Herr Flämig zudem daran, kurzfristig eine Herstellerbescheinigung herauszugeben, die eine externe Umrüstung des T6.1 ermöglichen soll. PREMIERE FÜR FRAU SCHULENBURG Für alle VW-Nutzfahrzeuge mit Taxi-Umrüstung können die Kunden wie gewohnt eine Finanzierung mit einer Laufzeit von bis zu 60 Monaten in Anspruch nehmen. Für Joachim Flämigs Pendant aus dem VW Pkw-Bereich, Ute Schulenburg, war das Event in der Ortenau eine Premierenveranstaltung, war doch der 6. VW Taxi-Abend in Offenburg der erste offizielle Kundentermin in ihrer neuen Position als Taxi-Ansprechpartnerin bei VW Pkw. Frau Schulenburg, die zuvor unter anderem im Diplomatenverkauf tätig war, versprach zu Beginn ihres Vortrags, längerfristig als Taxi-Ansprechpartnerin für die Kunden da zu sein. Da dies in der Vergangenheit nicht immer so war, wurde das Zugeständnis an das Taxigewerbe mit Freude und Wohlwollen von den anwesenden Taxiunternehmern aufgenommen. Hinsichtlich der Taxis von VW Pkw gab es ein paar Lichtblicke und zudem ein paar wertvolle Hinweise für Kaufinteressenten. So konnte Frau Schulenburg den Plug-in-Hybrid Passat GTE mit Taxipaket ankündigen, der ab der Kalenderwoche 11 (9.3.2020)bestellbar sein wird. Knapp zehn Wochen später werden weitere Motorisierungen des neuen Passats als Limousine und Variant angeboten. FOTOS: Taxi Times 20 1. QUARTAL 2020 TAXI

ANTRIEB Die Mitglieder der IG Taxi Ortenau nutzten den VW Taxi-Abend für den direkten Austausch mit den Ansprechpartnern von VW. Der VW Touran mit der 85-kW-Motorisierung wird ab der Kalenderwoche 41 (5.10.2020) auslaufen. Einen Touran, der dann mit einem 150 PS starken Motor ausgestattet ist, wird es voraussichtlich erst wieder ab dem 1. Quartal 2021 geben. Bei Volkswagen Pkw kann jetzt auch, analog zu Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Finanzierung von bislang 48 Monaten auf 60 Monate ausgeweitet werden. Wie auch bei den Nutzfahrzeugen ist bei VW Pkw das Elektro-Taxi ein Thema. Geplant ist, dass ein E-Taxi kommen wird. Allerdings, so wusste Frau Schulenburg zu berichten, ist mit so einem Fahrzeug wahrscheinlich erst ab 2022 zu rechnen. TAXI-GARANTIE „PLUS-E“ Bei dem anschließenden Vortrag der beiden Service-Ansprechpartner warfen sich Björn-Marc Börner (NFZ) und Jörg Pachmann (Pkw) die Bälle zu. Börner stellte unter anderem die Neuerungen der Taxi- Garantie „PLUSe“ vor. Dieses neue Paket, welches gemeinsam mit Kooperationspartnern von VW NFZ angeboten wird, entspricht einer Anschlussgarantie, die im 3. und 4. Betriebsjahr Fahrzeuge bis zu einer Laufleistung von maximal 500.000 Kilometern absichert. Sie kann aktuell für alle Caddy 4, T6 und Crafter mit Taxi und Mietwagenpaket abgeschlossen werden und zeichnet sich unter anderem auch durch flexible Leistungen und Zeitumfänge aus. Bei loyalen Kunden entfällt sogar die Höchsterstattungsgrenze von 6.000 Euro netto. Markus Schmid (Vorsitzender der IG Taxi Ortenau e. V.) im Gespräch mit Christopher Ahr, Verkaufsleiter Neuwagen, Autohaus Graf Hardenberg Serviceansprechpartner Börner wies aber darauf hin, dass für Anschlussgarantie und Kulanz ein sauber geführtes Checkheft die Voraussetzung ist. Gerade Inspektionen sollten bei einem VW NFZ-Servicepartner durchgeführt werden und um keinen einzigen Kilometer überzogen werden. Andernfalls riskiert man mit einer überzogenen Inspektion seine Ansprüche. Gerade bei Fahrzeugen, die – wie beim Taxigewerbe typisch – eine hohe Kilometerlaufleistung vorweisen, sollte man sich vorab darüber informieren, wann die nächste Wartung für den Wagen fällig ist, und entsprechend vorausschauend einen Termin mit der Werkstatt vereinbaren. Bei den aktuellen Fahrzeugen von VW kann man diese Information der Multifunktionsanzeige im Cockpit entnehmen. Die VW NFZ-Servicepartner sind, so Börner, entsprechend geschult und angehalten, für ein Taxi kurzfristig Termine bereitzuhalten. Kann oder will eine Werkstatt nicht weiterhelfen, empfiehlt Börner eine Kontaktaufnahme mit ihm und seinem Team. Mit ein paar abschließenden Worten verabschiedet der Vorsitzende der IG Taxi Ortenau e. V., Markus Schmid, die Besucher im Autohaus Graf Hardenberg und freut sich schon auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr. Der Abend bleibt als Zeichen der Wertschätzung von VW gegenüber dem Taxigewerbe in Erinnerung. sg Der neue EKO-Umbau zum Rollstuhlbeförderungsfahrzeug Effizient Kostengünstig Original im Doorgrund 13 D-26160 Bad Zwischenahn fon +49 4403 58902 fax +49 4403 58903 info@reha-automobile.de www.reha-automobile.de

TaxiTimes D-A-CH