Aufrufe
vor 5 Monaten

Taxi Times DACH - 2. Quartal 2020

  • Text
  • Dach
  • Deutschland
  • Taxigewerbe
  • Berliner
  • Mietwagen
  • Fahrer
  • Quartal
  • Taxis
  • Trennschutz

INHALT SCHUTZKONFLIKT +

INHALT SCHUTZKONFLIKT + FÖRDERUNG 4 Ansteckungs- vs. Verletzungsgefahr 6 Scheuer erstattet Materialkosten ÜBERSICHT ANBIETER 8-18 Wer welche Fertiglösungen anbietet SERIENLÖSUNG 20 Im London-Taxi gehört die Trennwand zur Serienausstattung UNFALLSCHUTZ 22 Tipps und Anforderungen von TÜV und BG Verkehr BESTELLBARE TRENNSCHUTZ-TAXIS 24 Wo in Deutschland bereits Taxis mit Trennschutz unterwegs sind TRENNSCHUTZ UND PR 26 Aktion „Safe-Taxis“ in Bayern Viele Unternehmen haben Engagement gezeigt und Trennvorrichtungen speziell für Taxis entwickelt. TRENNSCHUTZ SCHAFFT SICHERHEIT Deutschland rüstet um: Für den Infektionsschutz für Fahrer und Fahrgast sind mittlerweile über 3.300 Taxis und Mietwagen in Deutschland mit einem Trennschutz ausgestattet (Stand Anfang Mai, siehe Übersicht ab Seite 24). Das dürfte noch lange nicht das Ende sein. Je mehr Taxizentralen das Merkmal „Trennscheibe“ oder ein Synonym dafür einsetzen, umso häufiger dürfte auch bei den Kunden der Wunsch danach geäußert werden. Auch Krankenkassen fordern zunehmend den Einsatz von Taxis und Mietwagen mit Trennschutz verlangen. Trennschutz schafft Sicherheit. Mittlerweile gibt es mehr als drei Dutzend Firmen, die solche Lösungen anbieten. Preise wie Materialien variieren dabei sehr stark, das zeigt unsere Übersicht ab Seite 8. Einen hundertprozentigen Schutz vor Ansteckung bieten sie nicht, erst recht nicht im Falle eines Unfalls. Mittlerweile sehen sich die Berufsgenossenschaft sowie der TÜV in der Pflicht, Tipps und Anforderungen an solche Einbauten zu definieren (siehe Seiten 22–23). Sie stürzen damit die Taxibranche ins nächste Dilemma. Der dringend nötige Infektionsschutz vor einer möglichen Corona-Ansteckung kollidiert mit den Sicherheitsanforderungen im Falle eines Verkehrsunfalls. Diese Tatsache ist unbestritten, sie rechtfertigt jedoch keinesfalls, die vielen neuen und innovativen Anbieter pauschal als „Geschäftemacher“ in die Schmuddel-Ecke zu stellen. Sagen wir es ganz deutlich: Beide Aspekte sind aktuell nicht vereinbar. Eine Einhaltung der TÜV-Anforderungen würde bedeuten, dass sämtliche Lösungen umfassend getestet werden müssten. Würde die Taxibranche das abwarten, müsste sie bis dahin konsequenterweise ihren Fahrdienst einstellen, was aber im Widerspruch zu der Betriebs- und Beförderungspflicht stehen würde. Das Taxi muss weiterhin unterwegs sein, das ist absolut alternativlos. Das Gefahrenpotenzial einer Ansteckung ist dabei deutlich höher einzustufen als jenes eines Unfalls. Deshalb sind die Bedenken von TÜV und Dekra zwar absolut berechtigt, sie müssen aber in Corona-Zeiten, in denen selbst elementare Grundrechte ausgehebelt werden, zwingend zurückgestellt werden. Auf keinen Fall darf ein Taxi- oder Mietwagenunternehmer im Falle eines Unfalls in die Haftung für eventuelle Trennschutz-Folgeschäden genommen werden! Hier ist die Politik gefordert, ein klares Statement abzugeben. In Zusammenhang mit der Förderung (Seite 6) hätte Andreas Scheuer Klarheit schaffen können. Leider hat er dies verpasst. Herzlichst - die Redaktion - IMPRESSUM Verlag Taxi Times „Trennschutz“ ist eine Sonderpublikation der taxi-times Verlags GmbH Persiusstr. 7 10245 Berlin, Deutschland Telefon: +49 (0)30 / 55 57 92 67-0 E-Mail: info@taxi-times.com Internet: www.taxi-times.com Geschäftsführer und V. i. S. d. P. Jürgen Hartmann (jh) Bankverbindung Stadtsparkasse München IBAN: DE89701500001003173828 BIC: SSKMDEMM UST-ID: DE293535109 Handelsregister: Amtsgericht München HRB 209524 Redaktion (tt) Simon Günnewig (sg), Jürgen Hartmann (jh), E-Mail: redaktion@taxi-times.com Mitarbeiter dieser Ausgabe Hayrettin Simsek (hs) Grafik & Layout Katja Stellert (Artdirektion), Ivan Cottrell Raufeld Medien GmbH Paul-Lincke-Ufer 42-43 10999 Berlin Telefon: +49 (0)30 / 69 56 65-936 Anzeigenleitung und Vertrieb Jürgen Hartmann, anzeigen@taxi-times.com Telefon: +49 (0)30 / 55 57 92 67-0 Druck Silber Druck oHG, Otto-Hahn-Straße 25 D-34253 Lohfelden Erscheinungsweise: einmalig Weitere Verlagsmagazine Taxi Times DACH, Taxi Times Berlin, Taxi Times München TITEL: Much FOTO: Much 2 2. QUARTAL 2020 TAXI – Spezialausgabe Trennschutz

DANKE, dass Ihr unterwegs seid! Wir sind an eurer Seite, jetzt und auch nach der Krise.

TaxiTimes D-A-CH

Taxi Times DACH - Doppelausgabe Juni / Juli 2019
Taxi Times DACH - Februar/März 2019