Aufrufe
vor 10 Monaten

Taxi Times DACH - 3. Quartal 2020

  • Text
  • Pbefg
  • Kommunen
  • Taxigewerbe
  • Berlin
  • Fahrzeuge
  • Taxis
  • Mietwagen

QUERBLICK VERSENKT UND

QUERBLICK VERSENKT UND IM ABSEITS Die geplante Novelle des PBefG ist auch in den aktuellen Taxi Times- Regionalausgaben für München und Berlin das Hauptthema. Beim Titelslogan wird dabei auf Metaphern aus der Welt des (Freizeit)-Sports zurückgegriffen. 3. QUARTAL 2020 3,50€ www.taxi-times.taxi 3. QUARTAL 2020 3,50 € www.taxi-times.taxi BERLIN MÜNCHEN 11 8 4 IMPRESSUM ECKPUNKTE ZUR PBEFG-NOVELLE DEM TAXIGEWERBE DROHT DIE VERSENKUNG 11 ECKPUNKTE FÜR EINE PBEFG-NOVELLE TAXI IM ABSEITS 10 Verlag taxi-times Verlags GmbH Persiusstr. 7 10245 Berlin, Deutschland Telefon: +49 (0)30/55 57 92 67-0, CORONA Wie Taxibetriebe mit der Krise umgehen FLUGHAFEN BER Nur kleiner Erfolg im Streit um Laderecht INTERVIEW Oliver Friederici kritisiert Eckpunkte und Senat E-Mail: info@taxi-times.com, TVM INFORMIERT Ab sofort leichtere Ortskundeprüfung ISARFUNK INFORMIERT Re-Start am Flughafen mit digitalen Chancen VERKEHRSPLANUNG Münchens Pop-up- Radspuren Internet: www.taxi-times.com Geschäftsführung: Jürgen Hartmann Taxi Times München entführt seine Leser in die Welt des Fußballs. Das Titelcover zeigt das Taktikschema eines Fußballfelds, auf dem anstelle der Spieler diverse Fahrzeuge abgebildet sind. Ganz vorne befindet sich das Taxi – hinter der imaginären Linie und damit gnadenlos ins Abseits gestellt. Elf Freunde müsst ihr sein, heißt eine alte Weisheit aus der Welt des Fußballs, doch diese elf Eckpunkte, die hier von Verkehrsminister Andreas Scheuer und seiner Findungskommission aufgestellt wurden, sind echte Feinde des Taxigewerbes. BÖSES FOUL Die Münchner Redaktion dokumentiert und illustriert das durchgehend in der Fußballsprache. Dabei wird erklärt, warum die geplante Lockerung der Tarifpflicht für Bestelltfahrten ein böses Foul ist, warum man die „Pooling-Einwechselspieler“ (Eckpunkte 2 und 3) als fragwürdige Ergänzung kritisieren muss und warum die zentrale Position der Rückkehrpflicht zwar weiterhin mitspielen darf, aber dermaßen ausgehöhlt wurde, dass sie so ihren eigentlichen Zweck nicht mehr erfüllt. Auch beim Titelcover der aktuellen Berliner Taxi Times-Ausgabe bedient man sich aus der Welt des (Freizeit-)Sports, nennt dabei denjenigen, der letztlich für die Novelle verantwortlich ist: Minister Scheuer steht kurz davor, die Taxibranche mit einem finalen Stoß in die Versenkung zu befördern. Ein Querblick auf die Liberalisierung des Busfernreiseverkehrs veranschaulicht, wie desaströs die Umsetzung dieser Eckpunkte wäre. Das sorgt sogar in den (fast) eigenen Lagern für Unverständnis. Oliver Friederici, Berlins verkehrspolitischer Sprecher aus der CDU, sagt im Interview ganz klar, dass diese geplante Novellierung nichts für den Taximarkt und eigentlich auch nichts für die Liberalisierung bringe. „Ich würde verhindern, dass die Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes, die das Bundesverkehrsministerium hier plant, in Kraft tritt.“ Das sei laut Friederici einer der wenigen Punkte, in dem seine Berliner CDU mit der rot-rot-grünen-Landesregierung deckungsgleich argumentiert. Und fast schon entschuldigend fügt er hinzu: „Ich bin ein Vertreter der CDU – das ist unsere Schwesterpartei CSU, mit der wir zu 95 Prozent der gleichen Meinung sind, aber es gibt eben auch mal fünf Prozent, wo wir nicht einer Meinung sind.“ Mal sehen, ob ein Berliner CDU-Oppositioneller das Gewicht hat, in den eignen Reihen für Vernunft zu sorgen. jh Taxi Times Berlin und München haben eine Auflage von je 5.000 Exemplaren. Sie werden in den beiden Städten von den dort tätigen Taxiunternehmern und deren Fahrern gelesen. Bei Interesse können Exemplare unter info@taxi-times.com bestellt werden. Bankverbindung Stadtsparkasse München BLZ 70150000, Kontonummer 1003173828 IBAN: DE89701500001003173828 BIC: SSKMDEMM UST-ID: DE293535109 Handelsregister: Amtsgericht München HRB 209524 Redaktion redaktion@taxi-times.com Simon Günnewig (sg), Jürgen Hartmann (jh, V.i.S.d.P.), Mitarbeiter dieser Ausgabe Hayrettin Simsek (hs); Remmer Witte (rw) Grafik & Produktion Katja Stellert (Artdirektion), Ivan Cottrell; Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin, Telefon: +49 (0)30/ 695665936 Anzeigenleitung, Online-Verkauf, Vertrieb anzeigen@taxi-times.taxi Telefon: +49 (0)30/55 57 92 67-0 Druck Silber Druck oHG, Otto-Hahn-Straße 25, D-34253 Lohfelden Taxi Times DACH erscheint seit 2016 Erscheinungsweise 4 x pro Jahr Heftpreis: 4,80 €, Jahres-Abo: 35 € (inkl. MwSt. und Versand) ISSN-Nr.: 2367-3834 Weitere Taximagazine aus dem Taxi-Times Verlag: Taxi Times Berlin Taxi Times München 34 3. QUARTAL 2020 TAXI

NEUE WEBSITE UND PREMIUM-PLUS-BEREICH UNTER STÜTZER DES TAXI GEWERBES Entdecken Sie unseren neuen Webauftritt und zahlreiche Features: • Optimierte Darstellung auf mobilen Geräten • Strukturierte Themenbereichsübersicht • Eigenständige Regionalseiten für Berlin und München * • Ausgewählte Beiträge in türkischer Sprache • Einfaches Teilen von Beiträgen auf Nutzen Sie jetzt die Vorteile des Premium-Plus-Bereiches: • Voller Zugriff auf alle Online-Inhalte unter www.taxi-times.com • Inkl. Jahresabonnement für eine Taxi-Times-Printausgabe • Kostenloser Kennenlern-Zugang für die ersten 30 Tage www.taxi-times.com * www.taxi-times.com/berlin * www.taxi-times.com/muenchen

TaxiTimes D-A-CH