Aufrufe
vor 3 Wochen

Taxi Times DACH - 4. Quartal 2022

  • Text
  • Essen
  • Europäische taximesse
  • Fotos
  • Fahrzeuge
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Berlin
  • Taxizentralen
  • Taximesse

TITEL:

TITEL: Taxi Times, MONTAGE: Raufeld FOTO: Taxi Times ZEITENWENDE IM TAXIGEWERBE Kürzlich wurde der Begriff „Zeitenwende“ zum Wort des Jahres gekürt. Geprägt wurde er von Bundeskanzler Olaf Scholz, als er den Beginn des Krieges zwischen Russland und der Ukraine bewertete. Es ist ein Begriff, der auch die Situation des Taxigewerbes passend beschreibt. Die Branche soll beim Wandel vom Verbrenner hin zur E-Mobilität eine Pionierrolle einnehmen, leidet aber unter Lieferzeiten von 14 bis 18 Monaten für ein neues (Elektro-)Taxi. Sie muss höhere Personalkosten und die explodierten Energiepreise durch deutliche Tarifanpassungen kompensieren und damit von den Kunden mehr Geld verlangen. Die Taxibranche zählt zu jenen Branchen, die während des Lockdowns massive Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, aber dafür vom Staat lange nicht so umfangreich unterstützt wurden wie Hoteliers, Gastronomie etc. Das Taxigewerbe hat unter Einsatz seiner finanziellen Reserven diese Krise zwar überstanden, doch für den Wiederaufbau fehlt ihr jetzt das Personal, das man zu Corona-Zeiten wegen Kurzarbeit oder Entlassungen verloren hatte. Unter all diesen Umständen war es eine spannende Frage, wie sich der Neustart der Europäischen Taximesse an einem neuen Standort (Essen statt Köln) entwickeln würde, nachdem sich schon früh herauskristallisiert hatte, dass man mit deutlich weniger Ausstellern rechnen muss. Würden die rund 70 Aussteller, die trotz aller Widrigkeiten nach Essen gekommen waren, am Ende däumchendrehend auf Besucher warten? Zum Glück kam es anders, zum Glück haben die Taximesse viele tausend Taxiunternehmer*innen besucht. Die Messe vermittelte eine Aufbruchsstimmung und setzte ein klares Zeichen, dass diese Taxibranche trotz aller Widrigkeiten die „Zeitenwende“ überlebt hat und sich all den Herausforderungen auch zukünftig stellen wird – mit all den Taxi-Partnern und deren Produkten, die sich auf der Taximesse präsentiert haben. Wir berichten auf insgesamt 15 Seiten. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die siebenseitige Sonderveröffentlichung „Taxiverbände und -zentralen“ (ab S. 23). In ihr berichten zahlreiche Taxiverbände, Appbetreiber und Taxizentralen redaktionell eigenverantwortlich über ihre Aktivitäten. Das Taxigewerbe mag von seiner Struktur her kleinteilig sein, doch genau darin liegt auch die Stärke in Form individueller Ideen und Innovationen. Durch die Kooperation mit Taxi Times bekommen die Aktivitäten und Ideen der Verbände und Taxizentralen eine Plattform. Verbunden auch mit der Hoffnung, dass man sich untereinander noch besser vernetzt und manches erfolgreich nachgeahmt wird. In der Phase einer „Zeitenwende“ sind frische Ideen sicherlich nicht verkehrt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen meines Taxi Times-Teams ein gesundes, erfolgreiches, innovatives und endlich auch wieder besseres neues Jahr! Herzlichst Jürgen Hartmann (Chefredakteur) INHALT PERSONEN 4 Taxiunternehmerin gewinnt VW Touran EUROPÄISCHE TAXIMESSE (ETM) 5 Das zeigten die Fahrzeughersteller 8 Das zeigten die Rolliumbauer 11 Die bunte Vielfalt von A bis Z 17 Die Fachvorträge zum Nachsehen 18 Das Gästebuch 20 Die internationalen Aussteller INKLUSION 22 Weniger Geld für mehr Leistung SONDERVERÖFFENTLICHUNG VERBÄNDE UND ZENTRALEN 23 Berichte von BVTM, Berliner „Innung“, IsarFunk, Taxi Berlin, Taxi Mannheim, Taxiverband München, VSPV, Taxi Deutschland, Taxi-Auto-Zentrale Stuttgart, Taxi Ruf Köln, taxi.eu und Landesverband Bayern TAXIZENTRALEN 30 ERFA-Gruppe Taxizentralen trifft sich in Stuttgart REGIONALSEITEN: 34 Hamburg: Zuschlag und Ersatz 35 München: zu wenig und zu viel 36 Berlin: neuer Tarif – neue E-Taxi-Prämie ABSCHIED 38 Goldberg, Zander, Sell 38 Impressum € 32.100,– zzgl. MwSt. 2.0 l TDI 7-Gang-DSG, EU6, SCR 90 kW (122PS), Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 6,3, innerstädtisch (langsam) 7,8, Stadtrand (mittel) 6,1, Landstraße (schnell) 5,5, Autobahn (sehr schnell) 6,5, CO2-Emissionen (kombiniert) 166g/km Rollstuhlrampe mit Heckausschnitt EKO von Firma Fricke Behindertenfahrzeuge 3,49% TAXI 4. QUARTAL 2022 3

TaxiTimes D-A-CH