Aufrufe
vor 3 Jahren

Taxi Times DACH - November 2017

  • Text
  • Taxis
  • November
  • Caddy
  • Berlin
  • Mehmet
  • Unternehmen
  • Fahrzeuge
  • Uber
  • Volkswagen
  • Hilfe

INTERNATIONAL

INTERNATIONAL KLEINANZEIGEN HARDWARE/SOFTWARE NEWSTICKER WER HAT DAS URHEBER- RECHT AM LONDON-TAXI- DESIGN? Über diese Frage streiten aktuell der Her steller der klassischen London-Taxis (LEVC) und das Konsortium Frazer-Nash und Ecotive (Metrocab). LEVC wollte sich das Design des klassischen London-Taxis urhe berrechtlich schützen lassen. Bereits im vergangenen Jahr gab es eine Gerichtsverhandlung vor dem High Court. LEVC bezichtigte damals die Urheber des Metrocab, das Design von LEVC kopiert zu haben. Das Gericht sah das anders. Vor dem Berufungsgericht wurde nun diese Entscheidung erneut bestätigt. LEVC prüft derzeit das Urteil und behält sich vor, weitere rechtliche Schritten zu unternehmen. Für den Wettbewerber Metrocab, der ähnlich wie LEVC auf einen batterieelektrischen Antrieb setzt, bedeutet das Urteil, dass einer Serienproduktion derzeit nichts mehr im Wege steht. sg London-Taxis des Herstellers Metrocab ähneln sehr dem Original von LEVC. ZU HOHE KOSTEN: IN DUBLIN DROHT TAXI- MANGEL Für internationale Großkonzerne wie Google & Co ist Dublin ein Steuerparadies. Für die dortigen Taxi unternehmer reichen die Einnahmen dagegen nicht mehr zum Überleben. Steigende Versicherungs prämien zwingen Taxifahrer zum Aufgeben. Die Kosten für Autoversicherungen seien in den letzten drei Jahren konstant gestiegen, so der Stadtratsabgeordnete Paul McAuliff. Taxifahrer würden deswegen aufgeben und potenzielle Interessenten am Berufsstart gehindert. Die Versicherer legten einfach keine bezahlbaren Angebote vor. In Irland gäbe es außerdem jährlich 1000 Taxifahrer weniger, denn für jeden neu ausgebildeten Kollegen würden drei in Rente gehen. Die Konsequenz dieser Entwicklung: Die Zahl der Beschwerden über lange Wartezeiten häufen sich in der irischen Hauptstadt. prh Die Zugangsvoraussetzungen für den Taximarkt sollen „diskriminierende Effekte“ aufweisen. REGULIERUNG UND DEREGULIERUNG In Indonesien ist am 1. November ein vom Transport ministerium vorgelegtes Gesetz zur Regulierung von per App vermittelten Fahrdiensten in Kraft getreten. Es schreibt in den Fahrzeugen fest installierte Taxameter sowie verbindliche obere und untere Preisgrenzen vor. Wer als Dienstleister zugelassen werden will, muss nachweisen, mindestens fünf Fahrzeuge selber zu besitzen. Die Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge wird künftig durch re gionale Quoten festgesetzt. Die Anbieter von Taxidienstleistungen müssen sich um Sticker bewerben, die von der Behörde ausgegeben werden und die genehmigten Laien-Taxis kennzeichnen sollen. Zuwiderhandlungen werden mit hohen Strafen belegt. Auch in Brasilien wird die Regulierung von Uber erwartet. Laut einem Gesetzentwurf sollen für die Laien- Taxis der appbasierten Fahrtenvermittler zukünftig die gleichen Vorschriften wie für Taxis gelten. Ubers Lobbyisten laufen auf Hochtouren. Der Entwurf hatte bereits die erste wichtige Hürde mit 46 Prozu nur 7 Gegenstimmen genommen. Im Frühjahr hatten die Regionalregierungen bereits festgestellt, dass Uber und an dere Fahrtenvermittler zum öffentlichen Verkehrsangebot zu zählen sind und damit der behördlichen Regulation unterliegen. Das Gesetz sah für die Fahrtenvermittler dieselben Kennzeichnungsund Genehmigungspflichten wie für Taxis vor. Es wurde nach persönlicher Intervention von Uber-CEO Dara Khosrowshahi und Protesten von Uber-Fahrern vorerst gestoppt und soll nun abgeändert werden. In Norwegen dagegen steht die zahlenmäßige Begrenzung der Taxikonzessionen auf der Kippe. Das Land ist als Nicht-EU- Mitglied ins Visier der Aufsichtsbehörde der EFTA-Staaten geraten: Die norwegischen Zugangsvoraussetzungen für den Taximarkt würden den innereuropäischen Handel behindern. Wenngleich die Bestimmungen nicht an Nationalitäten gebunden seien, würden sie „de facto (indirekt) diskriminierende Effekte“ aufweisen und die Niederlassungsfreiheit „durch Regeln behindern oder weniger attraktiv“ machen. Norwegens Regierung hat noch keine Lösung für die Vorwürfe der Behörde und deshalb die für eine Stellungnahme gesetzte Frist zunächst verstreichen lassen. prh FOTOS: Frazer-Nash Research, via Newspress, Reinhardt Heydt www.mpc-software.de Disposition - Abrechnung - Buchhaltung www.mpc-software.de - T: 02525 93040 - vertrieb@mpc-software.de TAXI-UMRÜSTUNGEN Individuelle Lösungen für die Personenbeförderung DVI Trading GmbH Hausen 26 41751 Viersen Tel. +49(0)2162 3644325 E-Mail: info@dvi-mobile.de www.dvi-mobile.de Kaufe alle TAXIFAHRZEUGE. PKW, BUSSE aller Marken auch mit Motor-, Getriebe- oder Unfallschaden Tel. 0208/77808402, Fax 0208/84837206, Handy 0179/7318743 Mail: info@najim-automobile.de, www.fix-auto-verkaufen.de JETZT TAXI TIMES ABONNIEREN UND KEINE WICHTIGEN THEMEN VERPASSEN! WWW. TAXI-TIMES. COM/HEFT- BESTELLUNG/ LEIHTAXIS Tel: 0800 590 33 20 Zustellung bundesweit Ersatztaxi Mietwagen BTW-Rollstuhlbus INSIKA ® fähig Daten werden in Ihrem Unternehmen gehalten www.digitax.de T: 040 51311288 www.mpc-software.de T: 02525 930412 VERKAUF/VERMIETUNG zentral und stark Ihr kompetenter Ansprechpartner: Thorsten Wieschhaus Tel. 04181/908092 Fax 04181/908057 Thorsten.Wieschhaus@Koehnke.de Lüneburger Straße 9 21244 Buchholz Nordheide Nähe HH www.Koehnke.de www.taxi-zentrum.de Ford Grand Tourneo Connect Titanium TAXI 7-Sitzer, EZ 11/2016, ca. 27 tkm,125 PS, Navi, 6-Schaltgetriebe, Panorama-Dach, Folie RAL1015 neu, 20.084 € (netto) zuzügl. 19 % MwSt., Tel. 0 33 81 36 86 85 TAXAMETER Digitale Aufzeichnung der Umsätze und mehr... Volkswagen Caddy Maxi Trendline Taxi „Rolli complete“ 2.0 TDI DSG, 75 kW (102 PS)* 25.900,- € zzgl. MwSt. • Rollstuhlrampe mit Heckausschnitt EKO von Firma Reha Automobile aus Bad Zwischenahn • Taxipaket, Lackierung hellelfenbein • Microtax-06 Fiscaltaxameter • Klimaanlage • Bokraft Abnahme Taxi oder Mietwagen • Kostenlose Anlieferung deutschlandweit** • 2 Jahre Neuwagen-Anschlussgarantie bis 500.000 km über die „mobile Garantie“ • … und vielem anderen mehr. Andere Motorisierungen, Ausstattungen und Lackierungen möglich, Taxifinanzierung bis 60 Monate und ab 1,9 % p.a.** * Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,9 l/100 km, ausserorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,1 l/100 km, CO 2-Emission kombiniert 134 g/km ** in Zusammenarbeit mit der Volkswagenbank W212 Ceramic Beläge + Wk+2 besch.Scheiben Hausm. Mit neuen Ceramic Belägen VA 137,90 € 113,90 € + MwSt. HA + MwSt. www.der-bremsenfuchs.de Tel.: 02161/ 583450 Ersatz-Taxi- Vermietung Bundesweit Hotline 08 000-36 86 86 www.taxi-zentrum.de www.fiskaleinbau.de •Taxi Folierung • Konformitätserklärung • Taxifahrzeughandel • Verleihtaxi Hansemannstr.9 • 50823 Köln Diese Ausgabe enthält eine Voll-Beilage der Firma Kodal Versicherungsmakler und eine Teilbeilage der Firma Autohaus Much im PLZ-Gebiet 2 Neu in Köln ! 30 NOVEMBER / 2017 TAXI TAXI SEPTEMBER / 2017 31

TaxiTimes D-A-CH