Aufrufe
vor 3 Jahren

Taxi Times DACH - September 2017

  • Text
  • Taxis
  • September
  • Uber
  • Deutschland
  • Bremen
  • Taxigewerbe
  • Unternehmen
  • Taxizentralen
  • Taxiunternehmer
  • Pbefg

T wie

T wie Taxi. Das neue E-Klasse T-Modell. Das Taxi. Souveräner als je zuvor in Komfort, Design und Effizienz bringen Sie jeden Fahrgast bequem und sicher ans Ziel. Um es auch Ihnen so angenehm wie möglich zu machen, liefern wir Ihnen mit unseren Taxipaketen alles aus einer Hand. Erfahren Sie mehr bei Ihrem Mercedes-Benz Partner oder unter www.mercedes-benz.de/taxi

INHALT WAHL NACH DEM LETZTEN SATZ Es folgen die Wochen der Wahrheit. Die Bundestagswahl ist gelaufen. Wenn Sie diese Ausgabe in den Händen halten, wissen Sie, wer das Rennen gemacht hat. Als wir den letzten Satz formuliert hatten und die Druckdatei in die treuen Hände unserer Druckerei gegeben haben, war der 24. September noch ein Tag in der Zukunft. Über ein Ergebnis der Wahl konnten wir in dieser Ausgabe also nicht mehr berichten. Welche Folgen diese Wahl für die Zukunft des Taxigewerbes unabhängig vom Ausgang haben kann, zeigen wir Ihnen ab Seite 4. Ganz egal, wer nun in den nächsten vier Jahren Deutschland regieren wird. Die Änderung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) wird auf der To-do-Liste ziemlich weit oben stehen. Was nicht zwangsläufig heißen wird, dass es zur Chefsache der stärksten Partei werden wird. Vielleicht verkümmert die geforderte digitale Anpassung des PBefG tatsächlich zum Sandkastenspiel innerhalb der nächsten Koalitionsvereinbarungen. Dann hätte BZP-Präsident Michael Müller mit seiner Theorie recht behalten, dass man solche Themen lieber den kleinen Parteien überlässt. Wir dürfen nicht zulassen, dass Bundespolitiker wider besseren Wissens (oder weil sie es tatsächlich nicht besser wissen?) dem Taxi als Teil des öffentlichen Personenverkehrs die Existenzgrundlage entziehen. Es geht nämlich nicht darum, denjenigen Tür und Tor zu öffnen, die am lautesten und einflussreichsten die beste digitale Technik zu haben glauben. Es geht darum, dass Mobilität mit dem Taxi, ob in der Stadt oder auf dem Land, immer eine verlässliche, bezahlbare und sichere Säule unserer Gesellschaft bleibt. Diese sozialpolitisch so wichtige Säule durch eine kluge und lobbyfreie Gesetzgebung zu bewahren, ist eine Herkulesaufgabe. Mal sehen, wer in den nächsten Wochen der Wahrheit die politische Weitsicht an den Tag legt, die dafür notwendig ist. INHALT WAHL IN DEUTSCHLAND 5 Was Parteien demnächst beim Taxi ändern wollen 8 Das Taxi-Gutachten der Grünen TAXIZENTRALEN 11 Share-Taxi: Wer führt Regie? 12 Kongress in Wien: Die liberale Gefahr 14 taxi.eu-Payment: Die globale Abrechnung ZU BESUCH IN BREMEN 16 (Taxi-)Fakten zur Werder-Hansestadt 17 Taxiverleih: Neustart mit bekannter Hotline 18 Frauen-Nacht-Taxi und Winker-Tarif: Ein emotionaler Antrag Kundenservice 20 Digitales Entertainment: Unterhaltung im Taxi ANTRIEB + INTERNATIONAL 23 Funkeinbau: Nur noch anstecken 24 Umweltprämien: Taxirabatte bei VW 25 Schadstoffe: Umweltliste fast ohne Taxis 26 Elektro-Taxi: Das grüne London-Cab 28 Uber wirkt: US-Taxibetriebe in der Schuldenfalle GASTKOMMENTARE 32 Versicherungsärger: Kosten der Taxi-Umrüstung 33 Versorgungsengpass: Alles Plauen, oder was? 34 Impressum Berlin KFZ-Teile Discount für Taxibetriebe FOTO: Intax MONTAGE: Raufeld Medien Jürgen Hartmann (Chefredakteur) Abholmärkte in Berlin, Hamburg, Hilden Großer Online-Shop Speziell Mercedes Top-Preise Eilversand täglich Tel: (030) 2000549-300 TE Taxiteile Berlin GmbH | Gaußstraße7 | 10589 Berlin und Forckenbeckstr. 9-13 | 14199 Berlin www.te-taxiteile.com TAXI SEPTEMBER / 2017 3

TaxiTimes D-A-CH