Aufrufe
vor 5 Jahren

Taxi Times International - Oktober 2015 - Deutsch

  • Text
  • Taxis
  • Fahrer
  • Taxifahrer
  • Taxibranche
  • Uber
  • Oktober
  • Taxiunternehmen
  • Taxigewerbe
  • Athen
  • Toyota

KONFERENZ Erleben Sie

KONFERENZ Erleben Sie Flexibilität, Qualität und Individualität mit Sicherheit auf höchstem Niveau! InnoTrans war einer der Newcomer auf der Taxi Expo und stellte dort sein neues System vor, mit dem Rollstühle in kleinen Bussen gesichert werden können. Barclay Toplights hatte sich nach seiner Abspaltung von Taxitronic Nederland bei seiner Rückkehr viel vorgenommen. VOM HAUPTUMSATZ ZUM NISCHENPRODUKT Der Kongress zum Thema der fest definierten Vertragsfahrten behandelte die Herausforderungen und die Möglichkeiten im Bereich der Personenbeförderung. In schwierigen Zeiten für die niederländische Branche kehrte die Messe Taxi Expo zurück zu ihren Wurzeln – Veranstaltungsort war das Expo-Gelände in Houten. Nach Angaben des Veranstalters TaxiPro kamen ca. 1 000 Besucher und 50 Aussteller. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage innerhalb der Branche war die Stimmung auf der Messe alles andere als gedrückt. Insbesondere der Bereich der fest definierten Vertragsfahrten, die ca. 75 Prozent des Branchenumsatzes ausmachen, ist durch Einsparungen der Regierung bedroht. Auf der Messe war auch die neue Ausrichtung der Taxibranche erkennbar: Die meisten Aussteller hatten keine riesigen Stände – selbst Mercedes, der Hauptsponsor, begnügte sich mit einem relativ kleinen Stand. Verschwunden waren auch die riesigen Stände der Onboard-Computer- Hersteller. Zwei von ihnen hatten erst gar nicht an der Taxi Expo teilgenommen. So dominierten eher kleinere Stände mit verschiedenen (teilweise neuen) Ausstellern aus den Bereichen Beschäftigung und Personal, Gewerbe und Verbände, Steuerbehörden und einige IT- und App-Spezialisten. VIELE FAHRZEUGHERSTELLER Die große Zahl kleiner und großer Fahrzeughersteller war beeindruckend – und es waren nicht allein die für die Niederlande klassischen Taximarken vertreten. Fahrzeugtechnik Mazura aus Thüringen Taxiumbauten für professionelle Behindertenbeförderung • Rollstuhltaxi • Rollstuhlverladung • Rollstuhllifte • Rollstuhlrampen und vieles mehr zum qualifizierten Behindertentransport St. Gangloffer Straße 14 · 07586 Kraftsdorf · Telefon 036606 84370 auto-mazura@t-online.de · www.auto-mazura.de FOTOS: Wim Faber FOTO: Wim Faber Neben Mercedes-Benz gab es auch Stände von BYD, Audi, Ford, Volkswagen, Renault, Skoda und Nissan. Zudem zeigten sich der (Klein-)Bus-Spezialist VDL Bus & Coach, der Expo-Sponsor Tribus (mit dem bemerkenswerten neuen Civitas-Kleinbus), Flexi -Trans und die Newcomer InnoTrans (mit ihrem neuen Befestigungssystem für Rollstühle) und Auto Cuby aus Belgien. BP und der Expo-Sponsor OrangeGas vertraten die Treibstoffbranche. Zurück mit großen Ambitionen: Toplight-Lieferant Barclay (nun nicht mehr Teil von Taxitronic Nederland) und die Sanders-Familie, zu denen auf der Messe unerwartet auch ein belgischer Lieferant für Taxischilder stieß: Voxdale aus Antwerpen. Bemerkenswert war auch die große Anzahl an kommerziellen und nicht kommerziellen Workshops unter der herrlichen Kuppel in der Mitte des Expo-Gebäudes und im separaten Workshop-Bereich direkt neben der Ausstellungsfläche. Das Niveau der Beiträge variierte, die meisten stießen jedoch auf reges Interesse. SPANNENDE VORTRÄGE Den meisten Teilnehmern der jährlichen Konferenz zu Beförderungsverträgen wurden neue Einblicke geboten. Fünf Redner hatten ausreichend Zeit und Raum, ihren Standpunkt zu erläutern und gaben einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation. Im ersten Teil wurden die Zukunft von Taxiausschreibungen und mögliche Innovationen beleuchtet. Der zweite Teil behandelte die Vergabe von großen Verträgen im Bereich der Personenbeförderung auf innovativere Art und Weise. Der Vorsitzende von Dutch KNV Taxi, Bertho Eckhardt, sagte, dass sich die Taxibranche in schwierigen Zeiten befindet und dass Transportverträge, die im Moment das Hauptstandbein der niederländischen Taxibranche sind, in der Zukunft wohl einen Nischenmarkt darstellen werden. Laut Eckhardt muss die Taxibranche wieder als Hauptpartner im Transportsektor gesehen werden. Darüber hinaus muss der ruinöse Wettbewerb bei Vertragsausschreibungen beendet werden und der Preis für die Dienstleistung muss stimmen – Geiz ist nicht immer geil. Die Stadt Rotterdam hat den Berater Jeroen Veenendaal gebeten, den ersten Vortrag über einen innovativen und integrativen Rahmenvertrag für die Personenbeförderung zu halten. Er wählt eine andere Herangehensweise, ganz anders als bei herkömmlichen Verträgen, die einfach nur mit dem Sieger eines Bieterverfahrens abgeschlossen werden. Er freut sich auf einen Dialog mit den Marktteilnehmern und den Transportgesellschaften. In diesem Zusammenhang sind seiner Meinung nach „Markttreffen“ erforderlich, bei denen die Taxiunternehmen über Geschäfts- und Wettbewerbsprobleme sprechen. Seine große Frage lautet, ob die Organisation und die Koordination der Arbeit für diese Transportart tatsächlich einen Mehrwert haben, denn viel zu oft werden Dinge komplizierter gemacht, als es notwendig wäre. SELBSTORGANISATION Marcel Slotema vom Beratungsunternehmen Forseti schloss die Konferenz mit einem Vortrag über die Mobilitätszentrale von Flevoland. Dies war keine völlig neue Idee des Beratungsunternehmens, sondern man holte sich Anregungen anhand einer Praxis, die sich in vielen skandinavischen Ländern bereits bewährt hat. Das Thema scheint gerade hoch im Kurs zu stehen, allerdings konnte bis dato noch keine dieser Zentralen nachweisen, dass sie effizienter tätig ist und dadurch Geld eingespart werden kann. Alles hängt davon ab, wie Gemeinden bei diesem Modell gewillt sind, mitzuwirken, und wie zuverlässige Firewalls zwischen den Fahrern und den Disponenten erstellt werden können. wf • Taxi-Lösungen • Absenkfahrzeuge • Chamäleon-Modelle Mobilität ohne Grenzen! aus dem Allgäu MobiTEC GmbH & Co. KG Robert-Bosch-Str. 6 D-88450 Berkheim 20 TAXI OKTOBER / 2015 21 info@mobi-tec.de www.mobi-tec.de Tel.: +49 83 95 / 91 00 89-0

TaxiTimes D-A-CH