Aufrufe
vor 2 Jahren

Taxi Times Special

  • Text
  • Taximesse
  • Mytaxi
  • Aussteller
  • Taxis
  • Deutschland
  • Hersteller
  • Taxiunternehmer
  • Taxameter
  • Versicherung
  • Messestand

MESSEMOTTO Eine

MESSEMOTTO Eine Taxi-Kampagne mit viel Licht und wenig Schatten. EIN SLOGAN WIRD ZUM DAUERBRENNER Die vor zwei Jahren ins Leben gerufene politische Kampagne »Verlässlich ist modern« ist nun auch zum Motto der Taximesse geworden. Die Bilanz der Kampagne hat viel Licht, aber auch Schatten. Mit einer Pressekonferenz startete der BZP im Oktober 2016 mit jener Image-Kampagne, die seitdem ein treuer Begleiter aller öffentlichen Veranstaltungen ist. Sie soll im Wettbewerb mit kapitalstarken Konkurrenten den Fokus auf die eigenen Stärken richten. TAXI IST MITGESTALTER BZP-Präsident Michael Müller hob damals hervor, man wolle sich als Partner und Mitgestalter für innovative Mobilitätsangebote ins Gespräch bringen – „gegenüber einer Zielgruppe, die schon bei uns in unseren Taxis sitzt“. Müller setzte bei der Umsetzung der Kampagne auf die Mitwirkung derer, die an der modernen Verlässlichkeit Tag für Tag mitwirken: Taxifahrerinnen und Taxifahrer, die stolz auf ihre Arbeit sind und gerne darüber sprechen. Doch dieser Wunsch sollte nicht ganz in Erfüllung gehen. Nur sporadisch sind bis heute Taxis mit entsprechender Türwerbung oder den extra dafür angefertigten Kopfstützenüberzügen zu sehen. Dabei hatte die vom BZP für die Kampagne engagierte Agentur Elephantlogic eigens einen Webshop eingerichtet, über den die Türwerbefolien, Poster, Pledge-Cards, Infoflyer oder Kopfstützenüberzüge zum Selbstkostenpreis bestellbar waren. Auch Taxi Times hatte in kostenlosen Werbebannern im Newsletter mehrere Monate lang auf den Shop hingewiesen. Doch die Bestellzahlen blieben überschaubar und die Kampagne verfehlte somit die Massenwirkung auf die Kundschaft. Wenn in jeder Stadt in Deutschland nur zehn Prozent aller Taxis mit entsprechender Außenwerbung gefahren wären, wäre die Kampagne weithin sichtbar gewesen – mit Motiven, die erfahrene Taxifahrerinnen und Taxifahrer zeigen. Einen wie Nadir Keskinoglu. Er arbeitete damals seit acht Jahren als Berliner Taxifahrer und wird auf dem Plakat als muskulöser und hemdsärmeliger Typ dargestellt. Eben passend zum doppeldeutigen Slogan, mit dem Keskinoglu abgebildet wird: „Um-die-Ecke- Bringer“. Die erste – mörderische – Assoziation ist natürlich falsch, die wahre Intention des Plakats wird durch den Erklärungstext deutlich, mit dem man den Fahrgast direkt anspricht: „Egal, wo Sie hinmüssen, wir bringen Sie hin. Das ist gesetzlich geregelt.“ Die Taxifahrerin Sabine Ernst fungiert stellvertretend für die zahlreichen Kolleginnen und Kollegen als „Retter in der Nacht“. Auch dazu gibt es wieder eine klare Botschaft: „Jedes Jahr bringen wir mehr als 150 Millionen Menschen nachts sicher ans Ziel.“ Eine weitere Botschaft lautet: „Jedes Jahr bringen wir mehr als 72 Millionen Fahrgäste sicher zum Geschäftstermin.“ HOHE LEISTUNGSFÄHIGKEIT All diese Botschaften vermitteln eine hohe Leistungsfähigkeit des Taxigewerbes, eine, auf die man sich immer verlassen kann. Und die nur deswegen so gut funktioniert, weil es klare Regelungen gibt, wie eben FOTO: BZP Wir bauen Ihr Fahrzeug individuell um! Gerechter Umbau für: Taxiunternehmen Senioren & Familien Menschen mit Behinderung • Sitzumbauten • Taxi-Lösungen • Absenkfahrzeuge • Chamäleon-Modelle • Ein- & Ausstiegshilfen • Fahrhilfen für Aktivfahrer MobiTEC GmbH & Co. KG Robert-Bosch-Straße 6 88450 Berkheim (Germany) +49 83 95 / 91 00 89-0 info@mobi-tec.de www.mobi-tec.de Mobilität ohne Grenzen!

MESSEMOTTO Taxis holen rund um die Uhr ab und bringen Töchter gut nach Hause. Das beruhigt auch prominente Politiker wie Natascha Kohnen. FOTO: Christian Liss die Beförderungspflicht für Fahrten um die Ecke oder die Betriebspflicht, damit auch nachts jeder sicher nach Hause kommt. Regelungen, deren Sinn immer wieder auch von politischer Seite angezweifelt werden. Weshalb mit dieser Kampagne auch die Volksvertreter aufgeklärt werden sollen. „Das ist auch eine politische Kampagne“, bestätigte damals der BZP- Geschäftsführer Thomas Grätz gegenüber Taxi Times. Womit wir beim positiven Fazit der Kampagne wären: Wo immer Politiker sich öffentlich zum Thema Taxi äußern, betonen sie mittlerweile die Verlässlichkeit der Taxibranche. Bei den bayerischen Taxidemos am 18. September in München und Nürnberg beispielsweise bedankten sich die Redner bei den anwesenden Kolleginnen und Kollegen für deren Verlässlichkeit. „Ein ganz herzliches Dankeschön für das, was Sie tagtäglich leisten“, sagte beispielsweise der CDU-Bundestagsabgeordnete Sebastian Brehm in Nürnberg. „Ich habe keine Lust, an Silvester früh um 5 Uhr bei einem privaten Anbieter 250 Euro für 15 Meter zu bezahlen. Das Taxi ist Teil der öffentlichen Nahversorgung. Der Taxitarif wird deshalb auch weiterhin von den Kommunen festgelegt.“ SICHERHEIT FÜR DIE TOCHTER Auch Natascha Kohnen, Teil des Bundesvorstands der SPD, lobt die Verlässlichkeit des Taxis, besonders in Hinblick auf die Sicherheit für die Fahrgäste. Das schätze sie besonders als Mutter, wenn sie weiß, dass ihre 18-jährige Tochter auch nach Mitternacht von einem Taxi gut nach Hause gebracht wird, sagte sie ebenfalls in Nürnberg und drehte sich demonstrativ zum Plakat „Rund-um-die-Uhr-Abholer“, einem weiteren Motiv der Kampagne. Zur Verlässlichkeit eines Taxis zähle auch, dass das Fahrzeug technisch einwandfrei ist und der Fahrer fit und zuverlässig. Dass dies alles regelmäßig überprüft wird, habe natürlich seinen Preis, sagte Kohnen. „Wer Dumpingangebote zulässt, muss bei der Sicherheit und den Arbeitsbedingungen Abstriche machen. Das wollen wir als SPD definitiv nicht.“ Ähnlich äußert sich auch Markus Ganserer von den Grünen: Er ist froh, dass ein Taxi überall fährt, egal, ob nur zwei Kilometer ins Krankenhaus oder zum Flughafen oder als Fernfahrt in eine große Stadt. „Es ist gut, dass es eine Beförderungspflicht und eine Tarifpflicht gibt, denn so weiß ich als Fahrgast vorher schon, was mich der Spaß kostet – nämlich immer gleich viel, egal ob an Silvester oder in den frühen Morgenstunden, wenn nichts los ist. Deswegen sage ich: Hände weg vom Taxitarif!“ Betriebs-, Beförderungs- und Tarifpflicht sind die wichtigsten Säulen des PBefG – sie garantieren jene Verlässlichkeit, die früher wie heute geschätzt wird – und weil solch eine Verlässlichkeit immer noch sehr modern ist, ist der Slogan in Zeiten digitaler und disruptiver Konkurrenten genau das richtige Messemotto. jh Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH, Wiesenstr. 21, 40549 Düsseldorf Schnelle Taxi-Software – einfach abrechnen DMRZ.de Boxenstopp Europäische Taximesse, Köln 02.– 03.11 2018, Stand A25 Derviş Yilanci, Taxi & Mietwagen eXpress, Herzogenrath

TaxiTimes D-A-CH